28-Jährige Elien verstorben

SONY DSC

Am 04.03.1993 wurde ELIEN Ster (v. Dirk 298 Sport) geboren, Tochter von Sterstute Loeske (v. Walter 282), Enkeltochter von die Model-Preferente Dora (v. Oege 267P) aus der Zucht von Tjeerd Velstra (Stam 100).

Elien wurde als Jährling von ihrem Züchter Sybesma in den Süden von Holland verkauft, da er an Krebs erkrankt war und leider auch wenig später verstarb. Zum Abschluss ihren ABFP-test in 1996 bekam sie einen 8,5 für Stallverhalten und einen 9 für ihren Charakter!
In unseren Besitz kam sie 1999, wurde im Jahr 2000 als 7-Jährige in Drachten STER erklärt und war damit eine der letzten Stuten, welche noch einen STER-Brand am Hals bekommen hat. Elien hatte eine gute Abstammung, sie selber hinterließ 2 Stammbuchstuten und eine Sterstute. 2006 bekam sie Zwillinge, wovon der Junge praktisch ausgetragen wurde und das Mädchen bereits früh abgestorben und mumifiziert wurde. So konnte der Junge erstmal gehalten werden, aber er wurde dennoch tot geboren. In den Jahren danach war es schwierig mit ihr zu züchten und sie ging in „Zucht-Rente“.

Elien wurde viel 2-spännig gefahren, später wurde sie hauptsächlich unter dem Sattel geritten. Sie war immer ein „Arbeitspferd“, fleißig wie eine Nähmaschine und überaus unerschrocken. In späteren Jahren machte sie regelmäßig 2-4-tägige Wanderritte mit, da war sie selbstverständlich das Leitpferd. Einmal stand plötzlich eine hohe Holztreppe vor der Gruppe: Elien lief wie selbstverständlich den Berg über die Stufen hoch – die anderen Pferde blieben ängstlich unten und die Reiter mussten einen halbstündigen Umweg nach oben gehen. Mindestens 6 Jungpferde hat sie vom Absetzer bis zum Jungpferd auf alle Situationen des Pferdelebens vorbereitet. Man könnte auch sagen, dass sie sie mit ausgebildet hat. Sie war bis ins hohe Alter St. Martins-Pferd beim Umzug; Feuerwehrautos mit viel Beleuchtung am Abend machten ihr gar nichts aus.

Ihren 28. Geburtstag konnte sie noch feiern, hatte aber bereits Probleme mit der Hinterhand beim Aufstehen. Leider war dies am 24. März aufgrund der fortgeschrittenen Arthrose dann gar nicht mehr möglich und der Tierarzt hat entschieden sie einzuschläfern. Viele, viele Tränen sind geflossen, denn es ist eine einmalige, unvergessene Stute von uns gegangen: ELIEN