‚Spaß‘-Ultraschall bei Pferden

De beste periode om een rectale echo, vergelijkbaar met het scannen voor ovulatie, te maken is als het ongeboren veulen ongeveer 70 dagen oud is.

Eines Tages brachte ein neugieriger Züchter seine Friesenstute zur Pferdeklinik De Drie Hoeves von Tierarzt Matthijs van Waart in Willemsoord, Overijssel. Die Stute war tragend, und der Züchter war sehr daran interessiert zu erfahren, ob seine Stute ein Stut- oder Hengstfohlen trug. Van Waart erklärt: „Bei Pferden ist es technisch möglich, das Geschlecht des ungeborenen Fohlens zu bestimmen. Der Besitzer der Friesenstute hatte einen Kaufinteressenten in Amerika für seine tragende Stute. Der potentielle neue Besitzer wollte wissen, ob die Stute, die er eventuell kaufen würde, ihm ein Stut- oder ein Hengstfohlen schenken würde, wobei er andeutete, dass er ein Stutfohlen bevorzugen würde.“

Ultraschalluntersuchung

Das Geschlecht eines ungeborenen Fohlens kann mithilfe einer genetischen Untersuchung oder durch eine Ultraschalluntersuchung bestimmt werden. Wenn der Embryo in einem frühen Stadium aus der Stute gespült wird, macht eine genetische Untersuchung es möglich zu bestimmen, ob es ein männlicher oder weiblicher Embryo ist. Im Fall der tragenden Friesenstute setzte Matthijs eine Geschlechtsbestimmung durch Ultraschall ein. Van Waart zufolge kann dies in verschiedenen Stadien der Trächtigkeit gemacht werden, wenn das Equipment geeignet ist.

70 Tage

Er erklärt: „Die beste Zeit, um eine rektalen Ultraschall durchzuführen, vergleichbar mit der Untersuchung zur Ovulation, ist, wenn das ungeborene Fohlen ungefähr 70 Tage alt ist. Wenn sich das Fohlen in einer günstigen Position befindet, was bedeutet, dass der Nabel und die Hinterbeine deutlich gesehen werden können, dann ist es möglich, das Geschlecht des Fohlens festzustellen. Die Zuverlässigkeit der Geschlechtsbestimmung auf Grundlage von Ultraschall hängt von der Qualität des Ultraschall-Equipments und der Erfahrung des Tierarztes, der die Ultraschalluntersuchung durchführt, ab.“

Kuchen!

Matthijs van Waart sagte dem Besitzer der Friesenstute, dass die Zuverlässigkeit der Ultraschalluntersuchung zwischen 75 – 95% variiert: „Er könne dem Käufer in Übersee keine 100%ige Sicherheit geben. Diese Art von Ultraschall sollte als eine Art von ‚Spaß‘-Ultraschall betrachtet werden. Der Ultraschall, den ich bei der Friesenstute durchführte, gab mir den Eindruck, dass sie ein Stutfohlen trägt. Der glückliche Besitzer war begeistert und bot mir an, mich mit Kuchen zu verwöhnen, wenn meine Voraussage sich als richtig herausstellen würde. Die Stute reiste nach Amerika, und Monate später kam der Besitzer auf eine Tasse Kaffee vorbei. Und er brachte einen vorzüglichen Kuchen mit.“
Lesen Sie die ganze reale Geschichte bei Tierarzt Matthijs van Waart in der April-Ausgabe von Phrsyo.

Die oben stehende Abbildung zeigt den deutlichen Unterschied zwischen einem Stutfohlen und einem Hengstfohlen. Beim Hervorheben des Schwanzes, der Oberschenkel und des Nabels zeigt sich auch das Tuberculum genitale, die frühe Entwicklungsstufe von Klitoris und Penis. Beim Stutfohlen liegt das Tuberculum zwischen dem Schwanz und den Oberschenkeln, beim Hengstfohlen kann diese Struktur zwischen den Oberschenkeln und dem Nabel gesehen werden.