Xerxina-Trophäe für Renske Carmen (Tsjalke 397)

Renske Carmen f.d. Visscherwei Model Sport (Tsjalke 397 x Olof 315) hat am Samstag, dem 18.September die Xerxina-Trophäe in Empfang nehmen dürfen. Die achtjährige Stute von Züchterin und Besitzerin Elvera Scholten wurde von Hennie Roffel in der Leichten Tour geritten.

Preis ist Ermutigung

Die Xerxina-Trophäe ist ein Preis für die 7 Jahre oder ältere Stute mit dem höchsten Sportniveau, die bei der Zentralen Körung anwesend ist. Die verstorbene Petra van den Heuvel hat den Preis, benannt nach Van den Heuvels Modelstute Xerxina, zur Verfügung gestellt. Zur Preisübergabe kamen ihre Freundinnen Dukke Rinzema-Pebesma und Rieneke Kamminga: „Er ist eine Ermutigung, das Friesenpferd in Ehren zu halten.“

Kombination von Sport und Prädikat

Es gibt eine ganze Gruppe von Spitzenstuten ab sieben Jahren, die Sportlichkeit mit einem schönen Prädikat verbinden. Doch es gab eine klare Siegerin: Renske Carmen wurde im vergangenen August beim Sub-Top-Wettbewerb in Tolbert zum Sieg in der Kleinen Tour geritten. Im vergangenen Jahr wurde diese achtjährige Stute Model. Und das ist nicht die einzige ansprechende Leistung von Renske Carmen. Sie gewann 2019 mit Isabelle Vroomans die Pavo Fryso Pokal Dressur bei den 5- und 6-jährigen Stuten, während sie wenige Monate zuvor ein Stutfohlen von Mees 497 gebracht hatte. Sie gewann in diesem Jahr auch den EM-Titel und dann war klar: Renske Carmen behauptet sich in der Welt der Hengste im Dressurviereck!! Ganz besonders, weil die arbeitswillige Renske Carmen zuvor nicht weniger als 11 Monate in Boxenruhe war, weil sie sich einen Ermüdungsbruch im Sprunggelenk zugezogen hatte. Im vergangenen Jahr hat Renske Carmen ihr zweites Fohlen zur Welt gebracht: ein Wibout 511.

Vorheriger ArtikelJongKFPS-Züchterin des Jahres: Denise Klap
Nächster ArtikelZentrale Körung 2021 ergab 8 Modelstuten